HomeEnglishKontaktImpressum

Chronologie

11. Jh. Unter König Stephan I. gelangen deutsche Siedler nach Ungarn
11. Jh. Zuzug von deutschen Kaufleuten, Geistlichen und Adeligen nach Prag
1098 Gründung des Zisterzienserordens
12. Jh. Deutsche Bergleute und Bauern werden in die Zips eingeladen
1143 Deutsche Siedler gelangen auf Einladung der ungarischen Krone nach Siebenbürgen
1176 „Prager Freiheitsbrief“ von Herzog Sobieslav II. für die Deutschen
13. Jh. Polnische Städte haben einen erheblichen Anteil deutscher Bürger
1200 Gründung des Bistums Riga durch den Neffen des Bremer Erzbischofs
1202 Deutsche Kreuzritter gründen den Schwertbrüderorden in Riga
1224 „Goldener Freibrief“ von König Andreas II. von Ungarn für die Siebenbürger Sachsen
1242 Der Mongoleneinfall zerstört auch deutsche Siedlungen in Ungarn und Siebenbürgen
1321 Stapelrecht für Leutschau in der Zips
1330 Die deutsche Besiedlung der Gottschee durch die Grafen von Ortenburg beginnt
1348 Gründung der Karls-Universität Prag, der ältesten deutschsprachigen Hochschule
15. Jh. Deutsche Bauern gelangen auf Einladung örtlicher Grundherren nach Litauen
1484 Der Nürnberger Veit Stoss vollendet den Hochaltar der Krakauer Marienkirche
16. Jh. Deutsche leben als Händler, Ärzte und Beamte in Russland
1542 Von Kronstadt breitet sich die Reformation in Siebenbürgen aus
1561 Der Ordensstaat Alt-Livland zerfällt in die Provinzen Estland, Livland, Ösel und Kurland
1632 König Gustav II. Adolf von Schweden gründet die Universität Dorpat
1683 Die Türken belagern Wien
1683 Erste deutsche Kolonie in Nordamerika: Germantown in Pennsylvania
1689 Impopulationspatent Kaiser Leopolds I. für deutsche Siedler in Ungarn
1716 Österreich beginnt mit dem Ausbau der Festung Temeschwar
1718 Österreich gründet das Banat an der Grenze zum Osmanischen Reich
1722 Beginn des ersten großen Schwabenzuges in das Banat unter Kaiser Karl VI.
1734 Evangelische Landler werden nach Siebenbürgen zwangsumgesiedelt
1762 Gründung der weltweit ersten Hochschule für Bergbau in Schemnitz in den Westkarpaten
1763 Beginn des zweiten großen Schwabenzuges in das Banat unter Kaiserin Maria Theresia
1763 Zarin Katharina die Große wirbt deutsche Siedler für das Gebiet der mittleren Wolga an
1772 Galizien fällt in der Ersten Teilung Polens an Österreich
1775 Die bis dahin osmanische Bukowina wird von Österreich erworben
1781 Beginn des dritten großen Schwabenzuges in das Banat unter Kaiser Joseph II.
1801 Neugründung der Universität Dorpat
1812 Zar Alexander I. ruft deutsche Siedler nach Bessarabien
1817 Friedrich Schlösser gründet in Ozorków die erste mittelpolnische Textilfabrik
1817 Schwäbische Pietisten wandern nach Georgien aus
1819 Die erste deutsche Siedlung Helenendorf entsteht in Aserbaidschan
1822 Die deutsche Kolonie Sarata entsteht in Bessarabien
1828 Herzog Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen gründet Askania Nova in Südrussland
1830 Beginn einer Einwanderungswelle deutscher Siedler nach Wolhynien
1840 Beginn der deutschen Einwanderung in die Dobrudscha
1851 An der Eisenbahnstrecke Warschau-St. Petersburg arbeiten deutsche Eisenbahnarbeiter
1854 Carl Scheibler gründet in Lódz ein Textilunternehmen, das sich zum größten Europas entwickelt
1861 Aufhebung der Leibeigenschaft in Russland
1875 Gründung der Franz-Josefs- Universität in Czernowitz, der östlichsten deutschsprachigen Universität Europas
1896 Pastor Theodor Zöckler gründet in Stanislau, Ostgalizien, die karitativen Zöcklerschen Anstalten
1900 Von Deutschen betriebener Wein bau floriert am Kaukasus
1902 Deutsche Mennoniten aus Südrussland gründen eine Kolonie in Westsibirien
1914 Beginn des Ersten Weltkrieges