Schützenscheibe und Laden- und Straßenschilder aus Pressburg. Rechts unten: Schützenscheibe von 1841. Auf der bemalten Holzscheibe sind in deutscher Sprache 72 Daten aus der städtischen Geschichte Pressburgs verzeichnet. So erwähnt sie die Ansiedlung der ersten deutschen Bürger im Jahr 972. Links: Ladenschild der Pressburger Firma Kissling, 1850. Unter der Überschrift „Lager der Farbenfabrik“ (auf Ungarisch „Festékgyári Raktár“) werden hier die Produkte der Firma vorgestellt, von denen viele deutsche Bezeichnungen tragen. Mitte oben: Ladenschild des Pressburger Uhrmachers Franz Hochenadl, frühes 19. Jh. Rechts oben: Dreisprachiges Straßenschild, Bratislava, vor 1918. © Facts & Files